Franchise-Verband beschenkt Berliner Grundschule mit Schmökerkisten

13.12.2016 |

Zu den Schülern der Heide-Grundschule in Treptow-Köpenick/Berlin kam zwar noch nicht der Weihnachtsmann, wohl aber Torben Leif Brodersen. Im Gepäck hatte der Geschäftsführer des Deutschen Franchise-Verbandes (DFV) mit vier prall gefüllten Schmökerkisten ein ganz besonderes Geschenk für die rund 400 Schülerinnen und Schüler.

Während der Übergabe nutzten die anwesenden Schulsprecher die Gelegenheit und stöberten schon einmal intensiv in den Kisten. Die Begeisterung der Kinder war mehr als sichtbar.

Spende statt Geschenke

Begeistert war auch Schulleiterin Regina Maier, die auf die oft schwierige finanzielle Situation an Berliner Schulen aufmerksam machte. Umso mehr freute sie sich über die Spende des deutschen Franchise-Verbandes. Der übrigens bereits zum zweiten Mal anstelle von Weihnachtspräsenten an Verbandsgremien einer Berliner Schule Schmökerkisten spendierte.

„Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder dafür entschieden, von Geschenken abzusehen und diese Mittel für Bedürftige aufzubringen“, sagt Geschäftsführer Torben Leif Brodersen. „Bedürftig ist leider eine Vielzahl der Schulen in Berlin und es fehlt an Mitteln, um den Schülern kleine und auch große Extras zu ermöglichen. Dank der Schmökerkisten bekommen die Kinder nun Zugang zu unterschiedlichen, altersentsprechenden Themen und kulturellen Hintergründen – gerade für Schülerinnen und Schüler der Willkommensklassen ist das besonders wichtig.“

Themenspezifische Bücherkisten

Die Schmökerkisten sind eine Initiative der wortlaut Sprachwerkstatt UG. Die themenspezifischen Bücherkisten sind mit bis zu 30 Büchern, Spielen und interaktiven Lernmaterialien befüllt und richten sich an Kinder unterschiedlicher Altersklassen und Sprachfähigkeiten.

Die Themen orientieren sich an den Vorgaben der Lehrpläne. Mit dem Kauf einer Schmökerkiste werden nicht nur die Sprachförderung und Bildung von Kindern und Jugendlichen unterstützt, sondern auch Menschen mit Behinderungen gefördert. Die Sozialtherapeutischen Werkstätten zur beruflichen und sozialen Rehabilitation produzieren und befüllen die Kisten in Berlin.

Fest steht: Auch künftig wird sich der Deutsche Franchise-Verband für die bundesweite Verbreitung von Schmökerkisten einsetzen. Einen ersten Austausch zur geplanten Zusammenarbeit mit den Initiatoren hat es bereits gegeben.

Mehr zum Thema lesen Sie hier