Franchise | Duden Institute laden zum Bundeskongress „Lerntherapie und inklusive Schule“ ein

Franchise | Duden Institute laden zum Bundeskongress „Lerntherapie und inklusive Schule“ ein
Thomas Austermann
Mo, 17.04.2017 - 12:29

Am 25. November 2017 findet der Bundeskongress „Lerntherapie und inklusive Schule“ der Duden Institute für Lerntherapie statt. Er wendet sich an Schulleiter/-innen, Lehrer/-innen, Lerntherapeuten (m/w), Wissenschaftler/-innen sowie Verantwortliche aus Politik, Jugend- und Schulverwaltung. Bis zum 2. Mai werden Tickets zum Frühbucherpreis angeboten.

Auf dem Kongress im H4 Hotel Berlin-Alexanderplatz gibt es Vorträge namhafter Experten aus den Fachgebieten Didaktik, Pädagogik, Psychologie und Kinderpsychiatrie, aus Wissenschaft und Praxis. Es referieren u. a. Michael von Aster, Helga Breuninger, Klaus-Peter Eichler, Gerd Mannhaupt, Charlotte Rechtsteiner, Carola Schnitzler und Klaus Seifried.

Erfolgreicher Unterricht trotz Lernschwierigkeiten

Im Mittelpunkt stehen folgende Fragen: Wie kann erfolgreicher Unterricht auch für Kinder gestaltet werden, die besondere Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens, Schreibens und Rechnens haben? Wie kann Lerntherapie innerhalb und außerhalb der Schule Kindern mit einer „Lese-Rechtschreib-Schwäche“ oder „Rechenschwäche“ helfen? Wie können Schule und Lerntherapie in Zukunft noch enger kooperieren? Welche konkreten Formen der Zusammenarbeit sind bereits erfolgreich erprobt?

Weitere Infos zum Programm und zur Anmeldung unter www.duden-institute.de/kongress

17.04.2017