Schritt für Schritt: Der neue Systemcheck des Deutschen Franchiseverbandes

Schritt für Schritt: Der neue Systemcheck des Deutschen Franchiseverbandes
Felix Wegehaupt
Di, 09.05.2017 - 10:06

igenda FACHMAGAZIN
[PDF Download, 1.8 MB]

 

Dr. Martin Ahlert ist Geschäftsführer der Bewertungsgesellschaft igenda. Hiererklärt er, wie der überarbeitete Systemcheck des Deutscen Franchiseverbandes fürein Unternehmen abläuft.

Phase 1: Online-Anmeldung

Die Anmeldung zum Systemcheck ist denkbar simpel. Einfach unter www.systemcheck.info die benötigten Daten eingeben und schon ist der Prozess angestoßen. Hier kann man auch angeben, ob bereits Ergebnisse aus einer geeigneten Partnerbefragung oder Zufriedenheitsanalyse vorliegen. Das strafft den Prozess weiter.

Der Check ist aber nur für diejenigen Systeme möglich, die auch eine Vollmitgliedschaft im Verband anstreben.

Phase 2: Administration und Organisation

Die durchführende Bewertungsgesellschaft igenda nimmt mit Ihnen Kontakt auf und koordiniert mit Ihnen den Zeitplan für die nächsten Schritte und gibt Ihnen Zugang zur digitalen Selbstauskunft. Sie stellen erste Dokumente und die elektronischen Kontaktdaten Ihrer Partner bereit. Damit stoßen sie den Hauptteil des Systemchecks an, die Selbstauskunft, die Begutachtung der Unterlagen und die Systemcheck-Befragung der Partner.

Phase 3: Selbstauskunft, Befragung, Dokumente

Hier laufen mehre Aktivitäten parallel. Sie als System füllen die digitale Selbstauskunft aus und stellen die benötigten Dokumente bereit. Unter anderem erfolgt eine Betrachtung des Geschäftszwecks, der Unternehmensstrategie, der Wettbewerbsvorteile, der Entwicklung von Umsatz und Gewinn sowie des Wachstums der Anzahl von Standorten und Franchisepartnern.

Validiert werden die Angaben in der Selbstauskunft durch die Bewertung der Franchisepartner im Rahmen der Franchisepartner-Befragung. Diese analysiert wichtige Teilbereiche der Franchisegeber-Franchisenehmer-Beziehung. So wird die die Zufriedenheit mit Erfolgs-, Beziehungs- und Leistungsparametern abgefragt. Studien haben gezeigt: Der wichtigste Indikator für die Zukunftsfähigkeit eines Systems und dessen langfristigen Erfolg sind vorökonomische Größen wie die Partnerzufriedenheit. Je mehr man über diesen Parameter in seinem System erfährt, desto besser.

Phase 4: (Telefonisches) Interview

Nach der Erhebung von Eigenangaben, Sichtung der Dokumente und der Befragung der Partner ergibt sich ein ganzheitliches Bild vom Unternehmen. Dieses wird von unseren Experten zusammengefügt und durch ein kompaktes Telefoninterview mit der Systemleitung weiter präzisiert. Die Bewertungsgesellschaft igenda führt alle wichtigen Erkenntnisse in einem praxisgerechten Abschlussgutachten zusammen. Die Bewertungsgesellschaft gibt die Erkenntnisse mitsamt einer entsprechenden Bewertung an den Verband weiter. Der Verband entscheidet aufgrund dieser Bewertung, ob das Gütesiegel vergeben wird.

Phase 5: Auswertung und Ergebnisse

Sie erhalten als Ergebnis ein ganzheitliches Systemcheck-Gutachten. Bei erfolgreichem Abschluss des Checks erteilt Ihnen der Deutsche Franchiseverband die Erlaubnis, für drei Jahre das Siegel als geprüftes Vollmitglied zu tragen.

09.05.2017