Franchise | Neueröffnungen und Studioerweiterung: Küche&Co startet erfolgreich ins Jubiläumsjahr

Franchise | Neueröffnungen und Studioerweiterung: Küche&Co startet erfolgreich ins Jubiläumsjahr
Thomas Austermann
Mi, 24.04.2019 - 11:52

In diesem Jahr feiert Küche&Co seinen 30. Geburtstag und blickt bereits auf einen sehr erfolgreichen Start in das Jubiläumsjahr. Neben vier Neueröffnungen – eine davon mit einem neuen Konzept – wurde eine spektakuläre Studioerweiterung gefeiert. Und eine neue Produktgruppe in das Portfolio aufgenommen.

„Küche&Co ist mit vielen ambitionierten Projekten in dieses besondere Jahr gestartet. Vor allem bei der Implementierung neuer Konzepte nehmen wir und unsere Franchisenehmer
eine Vorreiterrolle am Markt ein“, erklärt Küche&Co Geschäftsführer André Pape.

Wie in einem Wohnhaus

Im ersten Quartal wurden drei Studios mit klassischem Küche&Co Konzept etabliert. Mit Studioeröffnungen in Braunschweig, Offenbach und Köln. Betreiber sind drei neu gewonnene Franchisenehmer. Ihre Studios präsentieren sich, je nach Standort, auf 240 bis 300 m² Verkaufsfläche mit jeweils zehn Musterküchen.

Neben den Musterküchen werden Ort Elektrogeräte, Zubehör sowie eine Musterholzauswahl namhafter Anbieter gezeigt. Dazu kommen zusätzliche Angebote wie Technologien aus dem Home Connect-Bereich, VR-Brillen oder Wohnausstellungen.

Kueche&Co in Sulingen

Anfang April folgte eine weitere Neueröffnung im niedersächsischen Sulingen (Bild/Foto: Küche&Co), bei der Studioinhaber Stefan Gerdes ein vollkommen neues Konzept umsetzte. Bereits die Optik des Studios ist ungewöhnlich und weckt Interesse, denn es präsentiert sich von innen wie ein Wohnhaus, mit Briefkasten und Türklingel. Betritt man die Ausstellungsfläche, geht es überraschend weiter: Das Studio verfügt über Bad, Schlafzimmer, Hauswirtschaftsraum, Flur und Wohnzimmer.

Küchenmöbel im Schlafzimmer

Der Clou: Möbliert sind alle Räume mit teilweise umgebauten Küchenmöbeln. Im Bad kann man sich das noch gut vorstellen, doch selbst im Schlafzimmer lassen sich Küchenmöbel einsetzen, die zum Beispiel zu einer Kommode, einem Hocker oder sogar einem Bett umfunktioniert wurden. Damit wird gezeigt, wie flexibel hochwertige Küchenmöbel eingesetzt werden können – und wie man eine gewählte Stilrichtung auf den gesamten Wohnraum ausweiten kann.

So eröffnet sich für Küche&Co auch eine neue Umsatzmöglichkeit, denn Kunden, die weitere Wohnbereiche neu einrichten, können zusätzlich zur Küche noch Möbel für andere Räume beziehen – praktisch alles aus einer Hand.

Damit noch nicht genug: In Sulingen gibt es neben dem klassischen Küche&Co-Angebot ein gesondertes „Outlet“, in dem gezielt Küchen im Preiseinstiegssegment für Selbstabholer und
-aufbauer angeboten werden. Studioinhaber Stefan Gerdes weiß was er tut: Er ist seit zehn Jahren Franchisenehmer bei Küche&Co und betreibt bereits erfolgreich mehrere Küche&Co-
Studios in Bremen und Niedersachsen. Mit nunmehr sieben Studios ist er in Hinblick auf die Anzahl der Studios der größte Partner von Küche&Co.

Kueche&Co in Pforzheim

Eine Allee voller Küchen

Rico Tischer, langjähriger Franchisenehmer, trumpfte Ende März mit einer absoluten Neuerung bei Küche&Co auftrumpfen. Sein Studio in Pforzheim (Bild/Foto: Küche&Co ) präsentiert sich nach einem umfassenden Umbau auf beeindruckenden 1.200 m²  – und ist damit nicht nur das größte Küche&Co Studio, sondern eine richtiggehende „Küche&Co-Welt“, in der der Küchenkauf zum Erlebnis wird. Das Konzept hat Rico Tischer entwickelt, Küche&Co unterstützt die Eigeninitiative der Franchisenehmer.

Das Kernstück ist das Musterzentrum – nun viermal größer als zuvor – das Küchen verschiedenster Preiskategorien, Geräten und Zubehör zeigt. In der „Küche&Co Allee“ können neue Musterküchen bestaunt werden.

Auch modernste Technik ist hinzugekommen und bietet beispielsweise Smart-Home-Systeme, mit denen vernetzte Geräte das  tägliche Leben einfacher machen, sowie die Möglichkeit, die Wunschküche mittels VR-Brille vorab virtuell zu erleben. Wie in Sulingen wird zudem eine Musterwohnung präsentiert, die komplett mit Küchenmöbeln ausgestattet ist.

24.04.2019
Autor: 
Thomas Austermann