Franchise | Fressnapf bringt Megazoo-Standorte in Kölle-Zoo-Gruppe ein

Franchise | Fressnapf bringt Megazoo-Standorte in Kölle-Zoo-Gruppe ein
Thomas Austermann
Fr, 26.04.2019 - 10:44

Aktuell und schrittweise erfolgt die Einbringung der fünf österreichischen Megazoo-Standorte in die Holding des deutschen Heimtier- und Erlebnisflächenspezialisten Kölle-Zoo. Die Fressnapf-Gruppe erhält für die Einbringung Anteile an der Kölle Zoo Holding.

Fressnapf baut damit die intensive Zusammenarbeit weiter aus. Über die Details der Vereinbarung haben beide Parteien das übliche Stillschweigen vereinbart. Für die bestehenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die österreichischen Kunden hat der Namenswechsel keine Auswirkungen. Die Märkte werden sukzessive auf das neue Konzept umgestellt.

„Signal für die Zukunft“

Torsten Toeller, Gründer und Inhaber der Fressnapf-Gruppe, bewertet die Einbringung der fünf Megazoo-Standorte extrem positiv: „Kölle-Zoo ist in Deutschland der ausgewiesene Spezialist für die Erlebnisfläche. Für die fünf österreichischen Megazoo-Standorte ist unsere Einbringung ein klares Signal für die Zukunft. Insbesondere, um sich den stetig verändernden Ansprüchen der Heimtierbranche erfolgreich zu stellen.“

Matthias Pohl, geschäftsführender Gesellschafter von Kölle-Zoo, rechnet mit einer reibungslosen Eingliederung der fünf österreichischen Standorte in die Kölle-Zoo-Gruppe: „Die vielen Schnittstellen zwischen Megazoo Österreich und unserem Unternehmen erleichtern die neue Ausrichtung der Märkte enorm. Dazu gehört beispielsweise der hohe Serviceanspruch, der auch in unseren Märkten bereits gelebt und durch Kölle-Zoo täglich neu gedacht wird.“

26.04.2019
Autor: 
Thomas Austermann